Dienstag, 23. Oktober 2012

Glaubenskrise

Abend für Abend das immer gleiche Bild: Ich stricke und webe und häkele und spinne so vor mich hin und doch habe ich nicht das Gefühl, dass wirklich etwas "brauchbares" dabei raus kommt, was ich hier zeigen könnte....
Ich fange ständig neue Sachen an, bekomme aber einfach nichts mehr fertig.

Das unendliche Nuvem liegt noch genauso, wie ich es euch vor Wochen gezeigt habe.
Die bestellten Eulen-Rasseln gehen mir nur mühsam von der Hand.
Beim geplanten Cladonia KAL mit einer Freundin hänge ich gewaltig hinterher.
Zu meinem second sock gesellt sich ein second sleeve syndrom und überhaupt fühle ich mich einfach unproduktiv.
Und dass obwohl ständig die Nadeln klappern und das Rädchen auch nicht stille steht.

Vielleicht zeige ich euch aber auch einfach die Anstricksel.
Vielleicht motiviert mich das ja... und dann wisst ihr wenigstens, wovon bei meinem Gejammere die Rede ist...

Kommentare:

  1. das kommt mir sehr bekannt vor, so geht es mir auch öfters. Aber dann plötzlich platzt der Knoten und alles wird fast auf einmal fertig. Also nur noch abwarten, dann wird es schon.


    Grüße Ramgad

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Franziska,

    also mich würden deine angefangenen Werke sehr interessieren...einfach alles als WIP (Work in Progress) posten!

    Vielleicht brauchst du ja tatsächlich die Woll- und Schafstempelchen...zur Motivation, um sie an die fertigen Sachen zu hängen. Die sind neu von Stampin´Up, wenn du Fragen dazu hast kannst du mir gerne eine mail schicken, Adresse steht auf meiner Seite).

    Für heute liebe Grüße und ärger dich nicht. Susanne

    AntwortenLöschen