Samstag, 16. Juni 2012

"locker abketten"

Locker abketten ist ja immer so eine Sache.
Bei mir zumindest.
Wenn ich das in einer Anleitung lese, leide ich regelmäßig unter Schweißausbrüchen...

Mal zu eng. Mal zu weit und zu labberig.
Mal zu straff. Mal zu elastisch.

Nie will die Abkettkante genau zu meinem Strickstück passen.

Inzwischen hatte ich mich ja mit einem einfachen Hilfmittel begnügt: So wenig wie möglich abketten.
Leider bleibt dann die Auswahl der zu strickenden Objekte sehr begrenzt. Mützen, Handschuhe, Socken und Tücher, die sich von selbst abketten so wie das von außen zur Mitte gestrickte Dreiecktuch Rock Island oder die hinlänglich bekannte Lintilla.

Für eine Dauerlösung nicht optimal, aber was will man (frau) machen, wenn sie eben einfach nicht "locker abketten" kann?

Und nun seht euch das an!


Fällt euch etwas auf?

Nein?
Nichts?

Eben!

Die Kante ist perfekt. Genau richtig.
Sowohl in der Weite als auch in der Elastizität.
Nichts verzeiht sich.
Nichts wellt sich.

Die briliante und doch einfache Machart habe ich in der Anleitung zum Henslowe Tuch entdeckt und werde wohl nun nie wieder anders abketten!


Kommentare:

  1. Hallo,
    probiers doch mal mit abhäklen anstatt mit abketten. Bei mir in der Strickgruppe habe ich auch eine Dame, die kettet zu fest ab und seit dem sies bahäkelt, ist alles kein Problem mehr. Probiers doch einfach.
    LG anja

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anja,
    danke für deinen Hinweis.
    Abhäkeln habe ich auch schon versucht gehabt. Da ich aber mit der Häkelnadel auf Kriegsfuß stehe (und sein es nur für diese kleine Arbeit), war das auch nichts für mich. Die Abkett-Kante wurde so immer sehr labberig und ungleichmäßig.
    Wie im Post schon geschrieben, bin ich restlos begeistert von dieser Methode aus der Henslowe-Anleitung und werde wohl in Zukunft damit gut arbeiten können.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Franziska,
    Ich bin auf deinen Blog gestoßen und frage mich, wie strickst du die Socken?
    Und wenn du immer noch Interesse an einer schönen Kante für deine Strickschätze hast, melde dich ruhig bei mir, ich habe eine geniale Lösung mit Nadel und Faden.
    Glg Jana

    AntwortenLöschen
  4. Da sag ich doch nicht nein. Vom abnähen habe ich schon gehört, es aber bisher nur bei der Strickmaschine gemacht. Wenn du mir beschreibst wie es geht, freue ich mich.
    Socken stricke ich übrigens ganz normal top down mit Herzchen Ferse und bandspitze. Außer die fur Markus. Das waren die skew Socken. Anleitung auf ravelry.com/paterns/library/skew

    AntwortenLöschen